Kieferorthopädie
für Kinder

Die Wachstumsphase Ihres Kindes ist so individuell wie unsere Arbeit.

Was ist eine Frühbehandlung? Wann können Sie mit Ihrem Kind zu uns kommen?

Eine erste kieferorthopädische Kontrolle kann bereits ab dem 4. bis zum 9. Lebensjahr erfolgen. Schon in diesem Alter lassen sich Abweichungen von der Norm erkennen und positiv beeinflussen. Nach Ansicht des Berufsverbandes der Deutschen Kieferorthopäden (BDK) kann manchen Kindern eine langwierige Behandlung erspart bleiben, wenn sie mit fünf bis sechs Jahren beim Fachzahnarzt vorgestellt werden und die Abklärung einer möglichen Frühbehandlung erfolgt.

Frühbehandlung? Ja bitte!

Eine kieferorthopädische Kurztherapie beginnt nach vorheriger Abwägung schon im Milch-/Wechselgebiss. Die Behandlung dauert ca. 1½ Jahre und es wird sanft mit einfachen Geräten z.B. einer losen Zahnspange behandelt, um kleine Fehlstellungen des Kiefers zu beheben. Unsere kleinsten Patienten liegen uns sehr am Herzen. Mit viel Feingefühl und unter Berücksichtigung der medizinischen Notwendigkeit arbeiten wir gerne gemeinsam am wunderschönen Ergebnis.

Ursachen einer Zahn-/Kieferfehlstellung?

Schon in jungen Jahren treten Kreuzbisse bzw. umgekehrte Überbisse auf, die oftmals auf Angewohnheiten (Habits) zurück zu führen sind. Der Schnuller zum Beispiel verstärkt Zahn- und Kieferfehlstellungen und beeinflusst somit die allgemeine Gesundheit des Kindes. Nach dem 3. Lebensjahr werden durch das Daumenlutschen oder nuckeln an der Flasche zum Teil ausgeprägte Fehlstellungen der Schneidezähne oder Rücklagen des Unterkiefers beobachtet.

Mundatmung oder ein viszerales (kindliches) Schluckmuster können einen Schmalkiefer, eine falsche Zungenlage oder einen offenen Biss verursachen. Eine zusätzliche logopädische Behandlung ist dabei in den meisten Fällen unabdingbar. Auch können frühzeitig verloren gegangene Zähne für Engstände sorgen. Zahnärzte oder Kinderzahnärzte weisen meist auf eine mögliche Fehlentwicklung hin. Betreuungspersonen und vor allem Sie als Eltern kennen und beobachten ihr Kind sehr genau, so dass Sie uns bei Unsicherheiten auch gerne direkt kontaktieren können.

Braucht mein Kind eine kieferorthopädische Behandlung?

Sollte Ihr Kind zu einem großen Überbiss neigen oder Schwierigkeiten haben die Lippen zu schließen, ist es durchaus ratsam einen unverbindlichen Beratungstermin in unserer Fachzahnarztpraxis zu vereinbaren. Ob eine
Behandlung notwendig ist, hängt von der Diagnose ab. Wir betrachten den kindlichen Organismus ganzheitlich und geben Hilfestellung, eine Entscheidung zu treffen. Je nach Art der Fehlstellung, bekommt ihr Kind sogenannte aktive Platten, Vorschubdoppelplatten oder Platzhalter Spangen die eine positive Gebissentwicklung fördern.

Ursachen von schiefen Milchzähnen. Was ist zu tun?

Wichtige Komponenten sind genetische Einflüsse und komplexe Wachstumsprozesse, aber auch Angewohnheiten wie Daumenlutschen, Nuckeln oder die Ernährung, so wie Schluckstörungen . 

Auf Jameda haben wir zu diesem Thema interessante Infos für Sie zusammengestellt.

 

Informationsmaterial zum downloaden.
Kleine Helfer für zu Hause – unsere Infos rund um die lose Zahnspange!

Der Behandlungsablauf auf einen Blick

Termin vereinbaren

Online oder telefonisch. Zu Hause bequem Anamnesebogen ausfüllen und an uns senden oder ausgedruckt mitbringen. Das spart Zeit vor Ort!

Beratungs-
gespräch

Ihre Therapiewünsche und Behandlungsmöglichkeiten stehen an erster Stelle. Die Erstberatung ist für Sie unverbindlich und kostenfrei.

Bitte bringen Sie folgendes zum ersten Beratungsgespräch mit:

  • Versichertenkarte
  • Informationen über Zusatzversicherungen
  • Zahn-Röntgenbilder der letzten 6 Monate
  • Erwartung und Wünsche an die kieferorthopädische Behandlung
Detaillierte Planung

Info zu alternativen Behandlungsmöglichkeiten und persönliche Kostenbespechung. Die beste Basis für eine Entscheidung.

Die Basis für unsere Arbeit
gesunde und kariesfreie Zähne!

Eine optimale Mundhygiene und Zahnpflege ist grundsätzlich vor, während und nach der Behandlung notwendig. Eine kieferorthopädische Behandlung schafft die Voraussetzung für ein dauerhaft funktionstüchtiges Gebiss. Dabei werden die Zähne langsam und schonend innerhalb des Kiefers bewegt sowie Einflüsse auf Wachstumsvorgänge genommen. Die Dauer ist für jeden Patienten individuell. Die Ästhetik der Apparatur (z.B. eine möglichst unauffällige Zahnspange) hilft die Tragezeit und Motivation zu erhöhen.

Kontroll-Rhytmen

Lose Zahnspange: alle 10–12 Wochen
Feste Zahnspange: alle 6–8 Wochen
Retentionsphase: jährlich 2–3 mal

Das dürfen Sie von uns erwarten:

Eine ganzheitliche Betrachtung von Körper und Seele sowie eine individuelle Angebotserstellung und Planung der verschiedenen Therapiemöglichkeiten zählt zu den Grundlagen unserer Arbeit. Jeder Mensch empfindet anders und sollte selbst Abwegen, was für ihn das Richtige ist. Wir unterstützen Sie gerne in Ihrer Entscheidungsphase mit unseren Referenz-Beispielen.

Verhindert oder verspätet?

Benachrichtigen Sie uns bitte so zeitig wie möglich darüber und planen Sie etwas mehr Wartezeit ein.

Spezielle Fragen zu der Behandlung oder möchten Sie als Begleitperson dabei sein?

Kein Problem. Sagen Sie bitte einfach direkt an der Rezeption bescheid.

Bescheinigung für die Schule

Bei längeren Terminen am Vormittag bestätigen wir selbstverständlich schriftlich Ihre Anwesenheit.

Die Ästhetik einer Apparatur kann zum Tragen motivieren.
Glitzer, Bunte Farben oder Icons – kein Wunsch bleibt offen!