Kiefer- und Zahnbewegungen

Gesunde und gerade Zähne wirken attraktiv und tragen dazu bei, dass das Gebiss seine Aufgaben bis ins hohe Alter wahrnehmen kann. Mithilfe von modernen Apparaturen und unterstützenden Elementen lassen sich Zahnfehlstellungen nicht nur schnell, sondern auch komfortabel und ästhetisch ansprechend korrigieren. Während des Wachstums bis zum Alter von circa 17 Jahren ist der Kiefer noch sehr beweglich. Eine spätere Operation, die Entfernung bleibender Zähne sowie Sprach-, Atem- und Kaubeschwerden können durch den Einsatz unterschiedlicher Apparaturen während der Wachstumsphase verhindert werden.

Gaumennahterweiterung

Die Gaumennahterweiterung (GNE) wird für eine schnelle und effiziente Dehnung des Oberkiefers genutzt. Dabei wird die mittlere Knochennaht im Gaumenbereich auseinander und beide Oberkieferhälften zur Seite gezogen. Die Apparatur wird fest, mit vier Bändern auf Molaren und Prämolaren, eingesetzt und ist durch eine Spezialschraube (Hyrax-Schraube) verbunden.

Mehr

Herbstscharnier

Die festsitzende Apparatur wird bei einem zu weit hinten stehenden Unterkiefer eingesetzt. Eine sinnvolle Alternative zu einer Operation für Jugendliche und junge Erwachsene. Der Teleskopmechanismus der Apparatur positioniert den Unterkiefer schrittweise und schonend nach vorne, in die gewünschte Verzahnung. Das angestrebte Behandlungsziel wird innerhalb weniger Monate erreicht. Die Apparatur kann anfänglich als „befremdliches“ Gefühl im Mund wahrgenommen werden, die Eingewöhnungszeit beträgt aber in den meisten Fällen nur wenige Tage. Das erreichte Behandlungsergebnis muss anschließend mithilfe einer Vorschubdoppelplatte oder einem funktionskieferorthopädischen Gerät fixiert werden.

MARA® - Apparatur

Die Alternative zum Herbstscharnier. Die fest sitzende MARA-Apparatur wird eingesetzt wenn das Wachstum des Patienten abgeschlossen ist oder nur noch ein geringes Restwachstum besteht. Das Gerät ist von außen nicht sichtbar und bringt den Unterkiefer in die passende Position zum Oberkiefer.

Pendulum

Die Alternative zum Außenbogen, die von außen unsichtbare, festsitzende Pendulum-Apparatur dient zur Platzgewinnung im Oberkiefer. Die Entfernung bleibender Zähne kann somit verhindert werden.

Quadhelix (QH) und Transpalatinalbogen (TPA)

Apparaturen die in Kombination mit einer festen Zahnspange (Multiband) oder einer Gaumennahterweiterung (GNE) zum Einsatz kommen. Durch die kombinierte Anwendung wird der Oberkiefer breiter und das Platzangebot für die Zähne größer. Die Gaumenbügel werden zum Oberkiefer dehnen, einzelne Zähne bewegen und fixieren verwendet.

Beneslider

Der Beneslider ist ein von außen unsichtbares Gerät, welches mittels Mini-Implantat im Gaumen verankert ist und zur Platzgewinnung im Oberkiefer dient. Sowohl die Entfernung bleibender Zähne als auch das Tragen eines Außenbogens werden damit verhindert.

Mini-Pin

Dieser spezielle Mini-Pin dient im Rahmen einer kieferorthopädischen Therapie als Verankerungselement für verschiedene Zahnbewegungen. Das Setzen und Entfernen des Pins erfolgen in der Regel schmerzfrei.

Carriere® Distalizer™

Nicht selten kommt es wachstumsbedingt zu Fehlstellungen, bei welchen der Oberkiefer im Verhältnis zum Unterkiefer zu weit vorn liegt und die Verzahnung nicht mehr stimmt. Mit dem Carriere® Distalizer™ lassen sich solche Fehlstellungen durch kontrolliertes und effizientes Bewegen einfach, sanft und schnell beheben.